Dabei wurden wir in Gruppen eingeteilt und jeder erhielt eine Rolle als Familienmitglied.
Nach der Wanderung wurde bei bestem Wetter fleissig grilliert, Hütten gebaut, gespielt und getanzt.
September zogen die Erstklässler bei strahlender Sonne, blauem Himmel und angenehmen Temperaturen los.
«Es hat mir sehr gut gefallen und die Kleidung der Frau war sehr teuer.Bewegung, Spass, Lachen, freudige Kinder und Eltern waren Bestandteil vom Donnerstag, auf der Sportanlage.Vielen Dank dem lieben Samichlais, den Schmutzlis und den beiden Eseln und ihrem Hirten.(34 Bilder) Am Mittwochmorgen,.Passend zum NMG-Thema, haben wir uns Luzern angesehen.ORS mit Daniela Müller und Sandro Jöri (15 Bilder) Kurz vor Weihnachten kriegten die Kindergartenklassen Besuch von Jugendlichen aus der ORS.Um die Antwort auf diese Fragen zu finden, reisten die Zweitklässler.
Holly die Kinder und Eltern mit ihrem englischen Slang empfangen hatte, wurden sie von den Kindern mit dem Weltreiselied begrüsst.
So konnten die Kinder diesen Herbst schon das Bilderbuch «Ein Fest für den Mondmann» und «Wer hat den Lebkuchen stibitzt?» hören.
Klasse: Bermuda Dreieck, Vulkane, Roboter, Hunde, Falten, Universum, Tiger und Panda (59 Bilder) Vor den Weihnachtsferien gab es in der MZA eine unterhaltsame Überraschungshow.
Klasse ein besonders aktuelles Thema, da gerade die Vorbereitungen zur Veloprüfung im Gange sind.
Marvin Näpflin, Schwyzerörgeli.
Er 50 millionen im lotto gewonnen hat uns von seinem Lebenslauf erzählt und sagte, dass er schon immer etwas mit Zeichnen machen wollte.Pokerkarten in Holz Schatulle, neu ab sofort erhältlich, edelweiss - Karten Boxen.(21 Bilder) Nachdem.Natürlich gibt es auch da gute Lösungen für Ihren Wunsch - wenn auch etwas weniger als wenn Sie online gehen würden.(19 Bilder) Ich fühlte casino paypal auszahlung mich wie ein Papparazzi, als ich in der ersten Adventswoche mit meiner Handykamera loszog, um in allen Ecken und Winkeln an unserer Schule Weihnachtsimpressionen einzufangen.Ein Film zeigte eine Frau, die in der Fabrik arbeitet.

Die Frühlingsgeburtstagskinder, deren Eltern auch eingeladen waren, wurden in einem «Moosbett» zum Waldsofa getragen.
Was machen wir mit den vielen Orangen oder Bananen?
Zum Schluss kamen alle in den Genuss von 37 spannenden Vorträgen.